© www.daszebra.at

Geschäftsstelle:
Kurt RINDLISBACHER der Stiegenmacher
Mühldorf 48
9814 Mühldorf

04769 / 2071
info@rindlisbacher.at
www.rindlisbacher.at

  • Kärntner Treppenbau
  • Komplettlösungen
  • Schwebestiegen
  • Faltwerkstiegen
  • Wangen- und Spindeltreppen
  • Stiegen Geländer
  • Raumsparstiegen
  • Holzfußböden
© www.daszebra.at

Kurt Rindlisbacher
Geschäftsführer

Mehr Infos zum Unternehmen


Rindlisbacher, der Stiegenmacher

Stiegen sind mehr als Verbindungen zwischen den Wohnebenen. Sie erfüllen nicht nur die Aufgabe, sicher und funktionell zu sein. Sie fügen sich harmonisch in den Raum, bestechen durch ihre edle Form. Sie beleben und sind einfach schön. Sorgfältig geplant, genau an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst und aus besten Materialien hergestellt, entfalten sie ihre ganze Form-Schönheit und geben dem Wohnraum eine völlig individuelle Note.

Unser Betrieb besteht seit 1983. Seit Anfang der 90er Jahre haben wir uns ausschließlich auf die Produktion von Stiegen und Geländer spezialisiert. Im 230 m² großen Schauraum in Mühldorf/Kärnten kann man sich von der Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten und von der soliden Arbeit des Teams überzeugen. Im Ausstellungsraum sind über 70 Geländer und Stiegenmodelle ausgestellt. 

Die Größe des Betriebs mit 17 fachkundigen Mitarbeitern und einer Produktionsfläche von über 1000 m² gewährleistet persönliche Beratung, perfektes Service und individuelle Gestaltung von Stiegen und Geländern nach Maß. Vorteile, von denen unsere Kunden - ob regional oder überregional - profitieren.

Stiegen von Rindlisbacher sind in ganz Österreich (Kärnten, Steiermark, Niederösterreich, Wien, Oberösterreich, Salzburg, Tirol - Osttirol, Vorarlberg und Burgenland), Südtirol und Süddeutschland vertreten.

Sie erwerben von uns geprüfte Qualität.

 

Verschiedene Stiegentypen

© www.daszebra.at

Schwebetreppe mit aus der Wand herausragenden Trittstufen. Massiv-holzstufen mit gebürsteter oder strukturierter Oberfläche schaffen eine besonders schöne Haptik und Optik, die durch Lichteffekte noch hervorgehoben wird. Das System dieser Schwebetreppe ist bei geraden einläufigen Treppen oder bei gewendelten Treppen möglich.

© www.daszebra.at

Faltwerk - ein wesentliches Merkmal dieser Treppe ist, dass die Stufen aufsteigend verlaufen und optisch einem ausgelegten Holzteppich ähneln. Trittstufen und senkrechte Setzstufe werden mit statischer Verbindung direkt an der Wand anliegend befestigt oder mit Lichtabstand montiert. Viele Gestaltungsmöglichkeiten durch Glas oder Stahl.

© www.daszebra.at

 

Free Tech - Bei dieser einfacheren Stiegen-Variante sind die Trittstufen mit den Geländersprossen verbunden und werden vom Handlauf, der aus Statikgründen etwas höher ist, getragen. Die Wandwangen fallen weg, stattdessen ist die Stiege mit Bolzen in der Wand verankert. Vor allem durch diesen geringen Abstand zur Wand vermittelt die Free-Tech-Stiege den Eindruck, sehr leicht und dennoch stabil zu sein.

© www.daszebra.at

 

Solino-Stiegen fallen durch ihre einzigartige und besonders zarte Form auf. Sie sind völlig freitragend, d.h. es gibt keine raumseitigen Wangen und keine Verbindung zwischen Geländer und Trittstufen. Mit Leichtigkeit und perfekter Statik überwinden sie mühelos alle Höhenunterschiede zwischen den Wohnebenen. Natürlich gibt es bei dieser Variante eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten beim Geländer, die den harmonischen Gesamteindruck der Stiege vervollständigen. Solino Stiegen sind ein einzigartiges Produkt, welches nur Rindlisbacher Ihnen bieten kann!

© www.daszebra.at

 

Wangenstiegen - Die traditionelle Stiegenform mit der unendlich großen Variationsbreite hat sich millionenfach bewährt. Als Funktionsstiege oder ausgefallenes Meisterwerk kommen Wangenstiegen schon seit mehreren Jahrhunderten zum Einsatz.

© www.daszebra.at

 

Spindeltreppen - eine ideale Variante, wenn es um harmonische und stimmige Raumlösungen geht - unabhängig davon, wie man sie dreht und wendet.

© www.daszebra.at

RaumSparstiegen - Stiegenkunst der Superlative: Die eigens entwickelte, unsymmetrische Stufenform ermöglicht auch bei geringstem Platzangebot einen bequemen Aufstieg.
Vor allem beim Abwärtsgehen bietet ein voller Auftritt die gewohnte Sicherheit. 

© www.daszebra.at

Stiegengeländer - Die Vielfalt bei der Gestaltung von Geländern, von Handlauf, Sprossen und Holmen sind geradezu unendlich.

Auch dabei sind die unterschiedlichsten Formen, Stile und Materialverbindungen möglich: schlicht oder aufwändig, traditionell oder mit modernem Design

© www.daszebra.at

Verkleidungen
Bei der Verkleidung von Betonstiegen können Kreativität und Ideenreichtum eingesetzt werden. Das Spiel mit Holz, auch mit Einlagen von Keramik oder Naturstein, ist sehr vielfältig und ergibt eine lebendige und bunte Mischung, die das Auge erfreut.